8 Einträge zu Ihrer Kategoriensuche gefunden.

Die schwäbische Schöpfung von Sebastian Sailer

Wer hat gewusst, dass der Liebe Gott schwäbisch spricht?

Das Schöne an der Dichtung von Sebastian Sailer (1714-1777) ist, das die Schöpfung überraschender Weise in eben dieser Schwäbischen Heimat spielt: das Paradies hat ein Gartentürle, Gottvater kann Adam aus Lehm erschaffen, weil er beim Hafner, also Töpfer gelernt hat, er kann mit dem Wort FIAT die Welt erschaffen, weil er in die Lateinschule gegangen ist. Er macht die Menschen im Frühjahr, möglichst billig, wegen der in dieser Jahreszeit geringsten „Koschten“.

mehr ...

Maximum Rock: Eine rockmusikalische Zeitreise vom Summer of Love bis Woodstock

Vier leidenschaftliche Künstler lesen, rocken und erzählen von den Anfängen auf den Baumwollfeldern im amerikanischen Süden bis hin zu Woodstock. Mit weltberühmten Hits von Rocklegenden wie Jimi Hendrix, Joe Cocker, The Beatles, Rolling Stones oder The Who vermitteln Sänger Ralph Heidorn, Gitarrist Fernando Bernhardt, Keyboarder Stefan Widmaier sowie Bassist und Autor Christoph Geisselhart das Lebensgefühl der wilden Sechzigerjahre. Gewürzt wird der Abend mit spannenden Hintergrundinformationen und unterhaltsamen Backstage-Stories aus der gleichnamigen Rockmusikbiografie des Bass spielenden Autors.

mehr ...

Axel Hacke liest

Hacke liest – aber was liest er denn? Das lässt sich vorher nicht so genau sagen, denn Hackes Prinzip ist, alle seine Texte mit auf die Bühne zu bringen und erst im Laufe des Abends zu entscheiden, welche er vorträgt: Klar ist, dass er aus seinem neuesten und sehr aktuellen Buch liest: „Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen“. Aber dann? Vielleicht ein Stück aus „Die Tage, die ich mit Gott verbrachte“, in dem es in jener wunderbar leicht-verspielten Weise, die allen Hacke-Büchern eigen ist, um nicht weniger als den Sinn des Lebens geht? Einige seiner legendären Kolumnen aus dem Magazin der Süddeutschen Zeitung? Ein, zwei Kapitel über Oberst von Huhn und seine irr-poetische Speisekarten-Sammlung aus der ganzen Welt? Oder eine kleine Hitparade der schönsten Missverständnisse aus der Wumbaba-Trilogie? Man weiß es nicht. Jede Hacke-Lesung ist ein bisschen anders als alle anderen: eine kleine Wundertüte. Sicher ist am Ende nur jener Rat, den der Norddeutsche Rundfunk einmal dem Publikum gab: „Wenn er eine öffentliche Lesung macht, pflegen sich seine Zuhörer mit Taschentüchern auszustatten, weil sie wissen, dass die Lachtränen laufen werden.“

mehr ...

Patrick Salmen: Treffen sich zwei Träume. Beide platzen

Kuckuck! Lesungen vom menschlichen Partyhütchen Patrick Salmen verkörpern Lebensbejahung pur. Sein aktuelles Buch vereint Geschichten, Ratgeberparodien und absurde Kurzdramen mit Beobach- tungen über den modernen Stadtmenschen auf der Suche nach einem Gleichgewicht zwischen Selbst- verwirklichung und Familiengründung, beruflichem Erfolg und Achtsamkeit, sowie Lebensfreude und Selbstoptimierung.

mehr ...

Benjamin von Stuckrad-Barre: Ich glaub, mir geht´s nicht so gut, ich muss mich mal irgendwo hinlegen

„Panikherz“ war eine Reise ins Innere des Ichs.
Nun geht es in die andere Richtung: nach draußen, zu den anderen.

Remix 1 war gut. Remix 2 war besser. Remix 3 toppt alles.

mehr ...

Volker Klüpfel & Michael Kobr: Der Sinn des Lesens - Die Jubiläumstour

„Die beiden Allgäuer können nicht nur schreiben. Ihr komödiantisches Talent, das sie in ihren Romanen zeigen, entfalten sie auch bei ihren Auftritten.“ (dpa)

mehr ...

Wolfgang Schorlau: Der Große Plan

mehr ...

Bruno Ganz & Delian Quartett

Der Schweizer Schauspieler Bruno Ganz gilt spätestens seit den Filmen "Der Himmerl über Berlin", "Brot und Tulpen" oder "Der Untergang" als einer der bedeutendsten deutschsprachigen Darsteller der Gegenwart. Im Dezember 2018 gesteltet Bruno Ganz im Theaterhaus einen literarisch-musikalischen Abend gemeinsam mit dem Delian Quartett.

mehr ...