11 Einträge zu Ihrer Kategoriensuche gefunden.

Egon Madsen 75 - Ein Tanzabend für eine Legende

Mauro Bigonzetti, Anniversary Solo für und mit Egon Madsen (Uraufführung) sowie Auszüge aus: Christian Spuck, Don Q. – Eine nicht immer getanzte Revue über den Verlust der Wirklichkeit / Egon Madsens Greyhounds / Mauro Bigonzetti, Cantata
Tanz: Egon Madsen, Eric Gauthier, Julia Krämer, Thomas Lempertz, Marianne Kruuse und Gauthier Dance//Dance Company Theaterhaus Stuttgart
Live-Musik Cantata: Assurd feat. Enza Pagliara

mehr ...

Gauthier Dance//Dance Company Theaterhaus Stuttgart: BULLSHIT

In BULLSHIT wird Choreograph Nadav Zelner die Company zu einem starken Soundtrack afrikanischer Künstler augenzwinkernd in einen „Stamm“ verwandeln, angetrieben von der unbändigen Freude am elementaren, leidenschaftlichen Tanzen. Für die nötige Spannung sorgt der Gegensatz zwischen dem engen Zusammenhalt in der Gruppe und der Individualität jedes einzelnen. Jede Tänzerin und jeder Tänzer erscheint als klar definierter Charakter und präsentiert sich mit einem eigenen Solo. An der Botschaft dieses echten Ensemblestücks kann trotzdem kein Zweifel bestehen: Nadav Zelner feiert die Gemeinschaft und die Zusammengehörigkeit, die im Tanz entsteht. Und es ist genau diese Stimmung, mit der er sein sicherlich beschwingtes Publikum in die Nacht entlassen möchte: Wer tanzt, ist niemals allein.

mehr ...

SYNCHRONICITY: Eine Tanz-Musik-Performance über den richtigen Augenblick

Die komplexe Tanz-, Klang- und Medienperformance SYNCHRONICITY befasst sich mit unserer inneren Zeit und dem subjektiven Zeitempfinden. Musikalischer Ausgangspunkt sind die Ideen über Temporalität von Steve Reich und Franz Schubert, zwei Komponisten, die unterschiedlicher nicht sein können. Davon inspiriert und unter der künstlerischen Leitung von Juliette Villemin begegnen sich Tänzer, Musiker, Licht- und Medienkünstler und lassen sich vom kreativen Impuls der Zeit leiten –vom Stillstand über Ruhelosigkeit bis hin zum pulsierenden Ereignis. SYNCHRONICITY, das partizipatorische Spiel mit der Zeit kann beginnen. Die Künstler laden das Publikum ein, sich mit ihnen zu synchronisieren und gemeinsam auf die Suche des richtigen und nicht wiederkehrenden Augenblicks zu gehen.

mehr ...

Eric Gauthier: The Gift - Special für die Kulturgemeinschaft

Choreographie: Itzik Galili

Der israelische Choreograf Itzik Galili steht für psychologisch scharf durchleuchtete Situationen – und im Companydirektor Eric Gauthier finden sich viele Talente. Als Solist im klassischen Ballett, als Gitarrist einer Pop-Band, als Direktor einer zeitgenössischen Tanzcompany als Tanzvermittler par excellence und als charmanter Entertainer schwimmt er auf der Bühne wie ein Fisch im Wasser. Nun kreiert Itzik Galili ein abendfüllendes Tanzstück für Eric Gauthier.

mehr ...

Gauthier Dance//Dance Company Theaterhaus Stuttgart: Grandes Dames

Nach wie vor gilt: Wer als Choreographin in der Welt des Tanzes ganz nach oben kommen will, muss doppelt so gut sein und doppelt so leidensfähig wie die männlichen Kollegen. Mindestens. Höchste Zeit also für ein Programm, das die „Women of Dance“ würdigt. Die vier Uraufführungen der Abschlusspremiere der Spielzeit 2017/18 tun dies auf ganz unterschiedliche Art. Zwei Stücke stammen von Choreographinnen, zwei Stücke erweisen zwei weiblichen Ikonen des Tanzes ihre Reverenz. „Grandes Dames“ sind folgerichtig nicht nur die großen Vorbilder Pina Bausch und Louise Lecavalier. Eine „Grande Dame“ ist die profilierte deutsche Tanzregisseurin Helena Waldmann ebenso wie die Frankokanadierin Virginie Brunelle, Choreographin und Leiterin ihrer eigenen Compagnie Virginie Brunelle. Denn mit jedem ihrer Stücke gestalten und verändern sie die Tanzwelt von heute, fortlaufend und unwiderruflich...

mehr ...

Catarina Mora Flamenca: Petisa Loca

mehr ...

Catarina Mora Flamenca: Gala Flamenca

mehr ...

Catarina Mora Flamenca: Flamenquitos

mehr ...

Eric Gauthier: The Gift

Der israelische Choreograf Itzik Galili steht für psychologisch scharf durchleuchtete Situationen – und im Companydirektor Eric Gauthier finden sich viele Talente. Als Solist im klassischen Ballett, als Gitarrist einer Pop-Band, als Direktor einer zeitgenössischen Tanzcompany als Tanzvermittler par excellence und als charmanter Entertainer schwimmt er auf der Bühne wie ein Fisch im Wasser. Nun kreiert Itzik Galili ein abendfüllendes Tanzstück für Eric Gauthier.

Mit Texten in englischer Sprache

mehr ...