8 Einträge zu Ihrer Kategoriensuche gefunden.

Gauthier Dance//Dance Company Theaterhaus Stuttgart: Youth Special - BULLSHIT

Kinder und Jugendliche Tanz entdecken zu lassen und sie dafür zu begeistern, ist das Ziel des Youth Specials von Eric Gauthier. Am 22. Februar richtet sich die Vormittagsaufführung mit der aktuellen Gauthier Dance Produktion BULLSHIT an Schüler ab der 7. Klasse. Das ausgewählte Stück, eignet sich besonders gut als Einstieg – gerade auch für Schüler, die zum ersten Mal eine Tanzvorstellung besuchen. Eric Gauthier schlägt mit dem oft nachgefragten Youth Special im Theaterhaus eine Brücke zwischen Schule und Ballettsaal. Im Vorfeld des Vorstellungsbesuches kommt unser tanzpädagogisches Team zu einem Einführungsworkshop gerne an Ihre Schule.  Bei Interesse melden Sie sich bitte frühzeitig bei uns ob eines möglichen Termins - barbara.putzhammer@theaterhaus.com, Telefon 0711 40 207 16.

Gefördert durch die Gerhard und Paul-Hermann Bauder Stiftung und die Lechler Stiftung

mehr ...

MEDEA: TanzVerse V

Der pure Wahnsinn!? Da verlässt ein Mann aus Karrieregrün¬den seine Frau. Und sie rächt sich geradezu bestialisch – ermordet die eigenen Kinder, die Nebenbuhlerin und deren Vater. Was uns da Euripides mit brachial archaischer Gewalt vor Augen führt, macht rat- und sprachlos. Und so versucht Katja Erdmann-Rajski Antworten im Tanz zu finden – gemeinsam mit zwei TänzerInnen und fünfzehn weiteren Darstellerinnen jeglichen Alters. Gemeinsam verorten sie die Leiden-schaften dieser Frau, ihre Zerrissenheit, ihre Ängste, ihr gewaltvolles Aufbegehren im Hier und Jetzt. Im tänzerischen Körper der Frau.

mehr ...

New York City Dance School

mehr ...

Danceperados of Ireland: Whiskey you are the devil!

An authentic show of Irish music, song & dance  telling the story of Irish Whiskey

Bereits der Name dieser Tanzshow versinnbildlicht die Begeisterung für den irischen Stepptanz. Frei aus dem Englischen übersetzt heißt sie „Die Tanzwütigen“. Ja, die Iren können das Tanzen, Singen und Spielen nicht sein lassen. Es liegt ihnen im Blut. Aber auch für andere Kunstfertigkeiten und Leidenschaften sind sie weltberühmt. Dazu gehört ohne Wenn und Aber der irische Whiskey. Wie beim irischen Tanz oder Gesang wird auch hier das Wissen und Können von Generation zu Generation weitergegeben. Ein großer Whiskey muss jahrzehntelang reifen und gewinnt so immer mehr an Charakter. So ist es auch mit großen Künstlern.

mehr ...

DANCE/JAZZ FUSION Vol. 2

Bei diesem Projekt arbeitet das mehrfach ausgezeichnete „Ferenc und Magnus Mehl Quartett“ (FUMMQ) mit vier sensationellen jungen Tänzern zusammen. Elisa Badenes, Agnes Su, Pablo von Sternenfels und Robert Robinson. Für die choreographierten Teile des Abends konnte der renommierte Ausnahmechoreograph Marco Goecke gewonnen werden.

Marco Goecke: „Interesse an Jazz gibt es in meiner Arbeit schon sehr lange! Es reizt mich Jazz live zu hören und dazu zu tanzen bzw. zu choreographieren. Das ist etwas komplett anderes als die Arbeit mit klassischer oder moderner Musik und einem Orchester. Ich wünsche mir durch diese Zusammenarbeit mehr über Jazz zu lernen und zu fühlen.“

Magnus Mehl: „Dieses ganz besondere Projekt mit Marco Goecke, bei dem wir unmittelbar auf der Bühne musikalisch auf Tänzer eingehen und mit Ihnen interagieren ist für uns unglaublich spannend. Diese visuelle Komponente, die in unmittelbaren Bezug zu unseren Kompositionen und Improvisationen entsteht und sie so auf einzigartige Weise abbildet, erzeugt eine enorme Kraft und Faszination.“

mehr ...

Eric Gauthier: The Gift

Der israelische Choreograf Itzik Galili steht für psychologisch scharf durchleuchtete Situationen – und im Companydirektor Eric Gauthier finden sich viele Talente. Als Solist im klassischen Ballett, als Gitarrist einer Pop-Band, als Direktor einer zeitgenössischen Tanzcompany als Tanzvermittler par excellence und als charmanter Entertainer schwimmt er auf der Bühne wie ein Fisch im Wasser. Nun kreiert Itzik Galili ein abendfüllendes Tanzstück für Eric Gauthier.

mehr ...

Egon Madsen 75 - Ein Tanzabend für eine Legende

Mit Egon Madsen, Eric Gauthier, Grupo Assurd, Julia Krämer, Thomas Lempertz, Marianne Kruuse und die Theaterhaus-Company Gauthier Dance.

Getanzt werden Ausschnitte aus "Don Q", "Greyhounds", Mauro Bigonzettis "Cantata" und ein Anniversary Solo von Bigonzetti für und mit Egon Madsen

mehr ...

Gauthier Dance//Dance Company Theaterhaus Stuttgart: BULLSHIT

In BULLSHIT wird Choreograph Nadav Zelner die Company zu einem starken Soundtrack afrikanischer Künstler augenzwinkernd in einen „Stamm“ verwandeln, angetrieben von der unbändigen Freude am elementaren, leidenschaftlichen Tanzen. Für die nötige Spannung sorgt der Gegensatz zwischen dem engen Zusammenhalt in der Gruppe und der Individualität jedes einzelnen. Jede Tänzerin und jeder Tänzer erscheint als klar definierter Charakter und präsentiert sich mit einem eigenen Solo. An der Botschaft dieses echten Ensemblestücks kann trotzdem kein Zweifel bestehen: Nadav Zelner feiert die Gemeinschaft und die Zusammengehörigkeit, die im Tanz entsteht. Und es ist genau diese Stimmung, mit der er sein sicherlich beschwingtes Publikum in die Nacht entlassen möchte: Wer tanzt, ist niemals allein.

mehr ...