03.09.16 | Samstag

CAVEMAN von Rob Becker

Männer sind Jäger und Frauen sind Sammlerinnen. Eine Tatsache, die die menschliche Evolution bis heute nicht hat ändern können. Die Kult-Comedy begeistert Publikum und Kritiker rund um den Globus. Ein MUSS für alle, die eine Beziehung führen, führten oder führen wollen!

mehr ...

Kartenbestellung
Sa 03.09.16 20:00  T2 
VVK: Kat. 1: 26,20 / Kat. 2: 24,-
AK: Kat. 1: 27,-/ Kat. 2: 25,-
incl. Geb.

Falls die Veranstaltung in T2 stattfindet ist keine 2. Kategorie im Verkauf!

Theater

 

07.09.16 | Mittwoch

Music for a while, Tora Augestad: 25 Golden Twenties
Musikfest Stuttgart 2016

Die sogenannten »Golden Twenties« verkörpern eine, wenn auch nur kurze, aber doch heftige Blüte der Künste in den 1920er Jahren zwischen den Katastrophen zweier Weltkriege. Trotzdem war in dieser Zeit nicht alles Gold. Wirtschaftliche Depression, Massenarbeitslosigkeit. Brüchige Existenzen, schneller Reichtum, bittere Armut. Auf diesem Nährboden wuchs eine »Neue Sachlichkeit«, für die gerade Kurt Weill, Bertold Brecht und Hanns Eisler standen. Erstmalig präsentieren sich Tora Augestad und ihre Band »Music for a while« in diesem Jahr beim Musikfest Stuttgart. Im Gepäck ein mitreißendes Programm aus Balladen, Jazzsongs und Moritaten, das um die »Dreigroschenoper« und »Die belebende Wirkung des Geldes« kreist.

Stian Carstensen – Akkordeon, Steel Guitar
Mathias Eick – Trompete
Pal Hausken – Schlagzeug
Tora Augestad – Gesang und Moderation

mehr ...

Kartenbestellung
Mi 07.09.16 19:00  T2 
VVK: Kat. 1: 32,- / Kat. 2: 24,- / Kat. 3: 16,-
incl. Geb.

Konzert

Veranstalter: Internationale Bachakademie Stuttgart

 

09.09.16 | Freitag

Mütternacht: Der Comedy-Club SPEZIAL

Die Mütternacht ist zurück! Für einen einzigen Abend haben EURE MÜTTER wieder fantastische Comedians eingeladen, die sich im Theaterhaus Stuttgart die Bühne teilen werden. Wie üblich werden keine Namen verraten, aber es handelt sich einmal mehr um eine feine Mischung aus jungen Senkrechtstartern und alten Hasen.

mehr ...

Kartenbestellung
Fr 09.09.16 20:00  T1 
VVK: Kat. 1: 28,40 / erm.: 26,20
Kat. 2: 25,10 / erm.: 22,90
Kat. 3: 19,60 / erm.: 17,40
incl. Geb.

Comedy

Veranstalter: Rosenau Kultur e.V.

 

DIRTY DISHES mit neuem Küchenpersonal
Neuinszenierung / Aktualisierte Fassung

DAS Theaterhaus-Kultstück ist zurück!

Dieser rasante, ironische Showdown aus dem Innenleben der Schwarzarbeit-Gesellschaft begeistert das Publikum seit mehr als 650 Vorstellungen. Eine unglaubliche Erfolgsstory, die 2015 am Theaterhaus ihr Zwanzigjähriges feierte und dabei mit einer verjüngten internationalen Küchencrew den Geschäftsführern Rudi und Rüdiger kräftig in die Suppe rotzt.

„Ein Erfolgsstück kehrt zurück (…) Fazit: Gesellschaftskritik ganz ohne langweilige Phrasen.“ - Ludwigsburger Kreiszeitung

mehr ...

Kartenbestellung
Fr 09.09.16 20:15  T3 
VVK: 20,- / erm.: 15,- / U-18: 10,-
incl. Geb.

Theater

 

10.09.16 | Samstag

ICH WERDE NICHT HASSEN (I shall not hate)
von Izzeldin Abuelaish

Bei den Hamburger Privattheatertagen 2015 erhielt die Inszenierung von Ernst Konarek den Monica-Bleibtreu-Preis in der Kategorie „Bestes zeitgenössisches Drama“ Die Jury schreibt in ihrer Begründung: „Die Sparsamkeit der Mittel, der von verzweifeltem Humor getragene Ernst der Darstellung, der ungewöhnliche und überraschende Blick auf ein Thema, das wir längst zu kennen glaubten – nichts besseres kann uns Theaterzuschauern passieren, als daß wir unserer Gewißheiten beraubt und zur tätigen Hoffnung animiert werden, beglaubigt durch die Kraft eines Darstellers: Mohammad-Ali Behboudi.“

"Eine fesselnde und ergreifende Interpretation der Biografie des palästinensischen Arztes Izzeldin Abuelaish gelang dem Schauspieler Mohammad-Ali Behboudi bei seinem Gastspiel auf der Malersaal-Bühne. Das Publikum blieb am Ende einige Minuten lang sprachlos, es dauerte Minuten, bis der Applaus die Spannung löste. Der Abend bestätigte die lobenden Kritiken, die ihm vorausgeeilt waren. Es überzeugte einfach alles, die Inszenierung (Regie: Ernst Konarek), die Bühne, der sparsame, gezielte Einsatz von Requisiten, Licht- und Ton-Effekte sowie vor allem das unglaublich emotionale Spiel Behboudis, dem die Rolle auf den Leib geschrieben zu sein schien. Der Zuschauer hatte das Gefühl, er spiele nicht, sondern er sei Abuelaish." - WAZ 8.4.16, anlässlich des Gastspiels am Theater Oberhausen.

"Ein Abend von großer Intensität." - Stuttgarter Zeitung

mehr ...

Kartenbestellung
Sa 10.09.16 20:00  T4 
VVK: 17,- / erm.: 13,-
AK: 19,- / erm: 15,-
incl. Geb.

Theater

 

DIRTY DISHES mit neuem Küchenpersonal
Neuinszenierung / Aktualisierte Fassung

DAS Theaterhaus-Kultstück ist zurück!

Dieser rasante, ironische Showdown aus dem Innenleben der Schwarzarbeit-Gesellschaft begeistert das Publikum seit mehr als 650 Vorstellungen. Eine unglaubliche Erfolgsstory, die 2015 am Theaterhaus ihr Zwanzigjähriges feierte und dabei mit einer verjüngten internationalen Küchencrew den Geschäftsführern Rudi und Rüdiger kräftig in die Suppe rotzt.

„Ein Erfolgsstück kehrt zurück (…) Fazit: Gesellschaftskritik ganz ohne langweilige Phrasen.“ - Ludwigsburger Kreiszeitung

mehr ...

Kartenbestellung
Sa 10.09.16 20:15  T3 
VVK: 20,- / erm.: 15,- / U-18: 10,-
incl. Geb.

Theater

 

11.09.16 | Sonntag

Christoph Spangenberg spielt Nirvana (Solopiano)

Die Idee, Songs der Grunge-Band nur auf dem Klavier darzustellen, ist gleichermaßen einleuchtend wie unvorstellbar. Es treffen zwei Welten aufeinander, die entfernter nicht sein könnten und sich emotional dennoch sehr nahe stehen. Die Songs der weltweit gefeierten Garagen-Rockband aus den frühen 90ern mit verzerrten Gitarren und Stimmen-Geschrei stecken voller Punk, Dreck und Drogen. Der Flügel gehört da mit seiner klassischen Anmut eher in ein anderes Milieu. Die Klarheit und Sensibilität ist es eher, die dieses Instrument zum Klingen bringt. Kaum vorzustellen, was passiert wäre, wenn Kurt Cobain bei den MTV Video Music Awards 1992 nicht nur auf das Klavier von Elton John gespuckt, sondern vielleicht sogar darauf gespielt hätte. Vermutlich wäre das edle Piano, genauso wie alle anderen Instrumente der Band, dem Zerstörungswahn der Musiker zum Opfer gefallen.

Christoph Spangenberg wird hoffentlich nicht den Flügel zerstören, aber dennoch jedes ihm zur Verfügung stehende Mittel einsetzen, um die starken Songs wie "About A Girl", "Come As You Are" oder „Smells Like Teen Spirit" auf seine Art auf die 88 Tasten zu bringen. Ohne Drums, ohne Bass, ohne Gesang, stattdessen mit jahrelanger Erfahrung in verschiedensten musikalischen Feldern von Jazz über HipHop bis Techno. Diese Vielfalt wird er auch benötigen, um dem ambitionierten Vorhaben, ausschließlich Material der Band „Nirvana“ zu interpretieren, gerecht werden zu können. Eine ehrliche Verneigung vor einer der einflussreichsten Bands der Rockgeschichte.

mehr ...

Kartenbestellung
So 11.09.16 19:30  T4 
VVK: 20,70/ erm.: 16,30
incl. Geb.

Konzert

 

12.09.16 | Montag

Der 51. Neue Montagskreis: Die Roten am Abgrund - Wie geht es weiter mit SPD und VFB?

Diskussion mit Leni Breymaier, stellvertretende SPD-Vorsitzende in Baden-Württemberg; Stephan Hebel, politischer Autor und Publizist, unter anderem für die Frankfurter Rundschau; Erwin Staudt, ehem. Chef IBM Deutschland, Ehrenpräsident VfB Stuttgart, SPD Mitglied seit 1970.

Moderation: Michael Zeiß, Journalist, Moderator, SWR-Fernsehchefredakteur bis 2014.

mehr ...

Kartenbestellung
Mo 12.09.16 19:30  T3   
Eintritt frei!
Anmeldung erforderlich unter: info@ds-graner.com

Diskussion

 

16.09.16 | Freitag

Heimatkunde für alle

Das Theaterhaus Stuttgart führt die „Heimatkunde“ wieder ein. Allerdings nicht als Lehrfach für die Grundschule, sondern als Titel einer öffentlich geführten Debatte, die zum Ziel hat, sich über das eigene Heimatbild zu verständigen.

Sechs Autorinnen und Autoren - darunter der jüngst mit dem Berliner Literaturpreis ausgezeichnete Schriftsteller Feridun Zaimoglu sowie die Bestseller-Autorin Ildikó von Kürthy  - stellen im Juli und August 2016 unter www.blogbuehne.de literarische Blogs auf die Bühne, in denen sie davon erzählen, was sie persönlich unter Heimat verstehen, wo sie sich heimisch fühlen – und wo nicht. Dabei werden auch neue poetische Stimmen zu Wort kommen wie der aus Syrien emigrierte Theaterautor Anis Hamdoun, der in seinem ersten Blog-Beitrag ein eindrückliches Plädoyer für Freiheit und Würde unter dem Titel „We Refugees“ vorstellt. Der aus Damaskus stammende Karikaturist Hussam Sara bebildert dazu die virtuelle Bühne, die im Rahmen des Literatursommers 2016 der Baden-Württemberg Stiftung präsentiert wird.

www.blogbuehne.de

mehr ...

Kartenbestellung
Fr 16.09.16 19:30  T4   
Eintritt frei! Anmeldung an der Theaterhaus-Kasse erforderlich, Telefon 0711-40 20 7 20

Theater / Szenische Lesung

 

JAZZFESTIVAL ESSLINGEN - John Scofields COUNTRY FOR OLD MEN feat. Steve Swallow, Gerald Clayton & Bill Stewart

www.jazzfestival-esslingen.de


Premiere – Grammy-Gewinner John Scofield stellt sein neues Projekt „Country for Old Men“ zum ersten mal live vor

John Scofield – Gitarre
Gerald Clayton – Piano
Steve Swallow – Bass
Bill Stewart – Drums

mehr ...

Kartenbestellung
Fr 16.09.16 20:00  T2 
VVK: 44,-/ erm.: 25,-
incl. Geb.

Konzert

Veranstalter: Jazzfestival Esslingen

 

Die SWR Landesschau Baden-Württemberg präsentiert: 100 Jahre Christoph Sonntag - Die Jubeltour

Seit gefühlt ewigen Zeiten tourt Baden-Württembergs bekanntester Kabarett-Comedian durch die Republik – und deshalb knallen jetzt die Spass-Korken:

100 Jahre Christoph Sonntag!!! (Anzahl der Jahre vom ADAC statistisch erhoben und belegt). Grund genug für den TV- und Radiostar aus dem wilden Südwesten nun auch mit seinem Publikum zu feiern!

mehr ...

Kartenbestellung
Fr 16.09.16 20:15  T1 
VVK: 29,50
incl Geb.

Comedy

 

17.09.16 | Samstag

Heimatkunde für alle

Das Theaterhaus Stuttgart führt die „Heimatkunde“ wieder ein. Allerdings nicht als Lehrfach für die Grundschule, sondern als Titel einer öffentlich geführten Debatte, die zum Ziel hat, sich über das eigene Heimatbild zu verständigen.

Sechs Autorinnen und Autoren - darunter der jüngst mit dem Berliner Literaturpreis ausgezeichnete Schriftsteller Feridun Zaimoglu sowie die Bestseller-Autorin Ildikó von Kürthy  - stellen im Juli und August 2016 unter www.blogbuehne.de literarische Blogs auf die Bühne, in denen sie davon erzählen, was sie persönlich unter Heimat verstehen, wo sie sich heimisch fühlen – und wo nicht. Dabei werden auch neue poetische Stimmen zu Wort kommen wie der aus Syrien emigrierte Theaterautor Anis Hamdoun, der in seinem ersten Blog-Beitrag ein eindrückliches Plädoyer für Freiheit und Würde unter dem Titel „We Refugees“ vorstellt. Der aus Damaskus stammende Karikaturist Hussam Sara bebildert dazu die virtuelle Bühne, die im Rahmen des Literatursommers 2016 der Baden-Württemberg Stiftung präsentiert wird.

www.blogbuehne.de

mehr ...

Kartenbestellung
Sa 17.09.16 19:30  T4   
Eintritt frei! Anmeldung an der Theaterhaus-Kasse erforderlich, Telefon 0711-40 20 7 20

Theater / Szenische Lesung

 

SWR Vokalensemble: 70 Jahre Vokalensemble
Konzerteinführung um 19:00 Uhr

Sein siebzigjähriges Bestehen feiert das SWR Vokalensemble mit seinem Publikum: In mehreren Konzertserien reist das SWR Vokalensemble zu den Festivals und Konzertorten, die seine Erfolgsgeschichte geprägt und begleitet haben. Im Gepäck haben die Sängerinnen und Sänger Programme mit »Lieblingsstücken« der neuen Chormusik und vokalen Meisterwerken des 19. und 20. Jahrhunderts. Das Auftaktkonzert dieser Jubiläumssaison findet natürlich in Stuttgart statt.

mehr ...

Kartenbestellung
Sa 17.09.16 20:00  T1 
VVK: Kat. 1: 28,- / Kat. 2: 24,- / Kat. 3: 12,-
incl. Geb.

Konzert

Veranstalter: SWR

 

CAVEWOMAN - Theatercomedy mit Heike Feist

Praktische Tipps zur Haltung und Pflege eines beziehungstauglichen Partners …

Sex, Lügen & Lippenstifte! In dieser fulminanten Solo-Show rechnet CAVEWOMAN Heike mit den selbsternannten »Herren der Schöpfung« ab. Mal mit der groben Steinzeitkeule, mal mit den spitzen, perfekt gepflegten Nägeln einer modernen Höhlenfrau aber immer treffend und zum Brüllen komisch!

mehr ...

Kartenbestellung
Sa 17.09.16 20:15  T2 
VVK 22,90
AK 24,-
incl. Geb.

Comedytheater

 

18.09.16 | Sonntag

Ausstellungseröffnung: Lothar Schiffler - AIRLINES

Vogelspuren in der Luft – Iskiographien

Wer kennt nicht die Sehnsucht, wie ein Vogel durch die Luft zu gleiten? Meist bleibt uns nur das Staunen über die Eleganz eines Adlerfluges oder die Tollkühnheit, mit der Mauersegler über den Himmel jagen.
Die Schönheit dieser Flugbahnen in einem Bild festzuhalten, hat den in Schorndorf geborenen Münchner Photographen Lothar Schiffler über sehr lange Zeit beschäftigt. Aber im Gegensatz zu Langzeitbelichtungen in der Nacht ist es mit Mitteln der Photographie – dem Schreiben mit Licht – nicht möglich, Bewegungen dunkler Objekte vor hellem Grund festzuhalten. Dazu bedarf es des Gegenteils der Photographie, der Iskiographie – dem Schreiben mit Schatten (griechisch: iskios = Schatten). Diesen Begriff aus der Pionierzeit der Photographie benutzt Lothar Schiffler hier in seiner wörtlichen Bedeutung.

mehr ...

Kartenbestellung
So 18.09.16 11:30  Foyer   
Eintritt frei!

Ausstellungseröffnung

 

Sebastian Reich & Amanda - Amanda packt aus!

Knapp drei Jahre waren der Würzburger Comedian und seine liebenswert-freche Nilpferd-Lady mit ihrer ersten Soloshow „Bauchlandung“ unterwegs. Nun hat Amanda die (vorlaute) Schnauze voll: Sie packt aus - im gleichnamigen neuen Tourprogramm.

mehr ...

Kartenbestellung
So 18.09.16 18:00  T2 
VVK 26,90
AK 27,-
incl. Geb.

Konzert

Veranstalter: Music Circus Concertbüro GmbH

 

Jazz & Latin Night mit Claudia Carbo
Claudia Carbo, Felix Heydemann & Yogi Jockusch

Ein schwungvoller Abend, um von New Orleans, Brasilien, Argentinien und Kuba der Vierziger Jahre zu träumen: Claudia Carbo kommt wieder ins Theaterhaus, um mit bekannten Swing-Titeln des American Song Book und nostalgischen Latin Songs Jahre zu begeistern. Die Latin-Jazz-Diva mit peruanischen Wurzeln singt das komplette Spektrum des Latin Jazz. Ihre Improvisationskunst, ihre wandlungsfähige Stimme und ihre Authentizität machen sie seit Jahren zur gefragten Künstlerin führender Jazzclubs. Mit beeindruckender Leichtigkeit wechselt sie von einem Genre zum nächsten, vom Englischen ins Brasilianische oder Spanische, vom Bolero zur Dramatik des Tango bis zur schwingenden Leichtigkeit des Bossa Nova, drückt jedem Song ihren ganz eigenen Stempel auf. Sie formt die Silben bewusst aber ohne Übertreibung, sie lässt die Stimme fließen, anschwellen und verebben, dabei moduliert sie die Töne und improvisiert melodiös. Claudia Carbo erzählt in ihren Liedern alltägliche Geschichten. Dabei wandelt sie ihre Stimme, passt sie den Titeln an und verleiht so dem Swing, oder dem Bolero und dem Tango einen jeweils speziellen Charakter.

mehr ...

Kartenbestellung
So 18.09.16 19:00  T4 
VVK: 17,40
incl. Geb.

Konzert

 

Frau Müller muss weg!
Von Lutz Hübner
Aktualisierte Fassung des Theaterhaus Stuttgart

Lehrer haben das gleiche Problem wie Fußballtrainer: Die Fans wissen immer alles besser. Ein Elternabend ist an sich schon eine heikle Angelegenheit. Besonders problematisch wird dieser jedoch, wenn die Eltern sich zusammentun, um gemeinsam gegen eine Lehrerin vorzugehen. Die besorgte Elternschaft der Klasse 6c entzieht der Klassenlehrerin Frau Müller das Vertrauen. Die Leistungen lassen zu wünschen übrig, das Lernklima ist schlecht und die Noten sind existenzgefährdend. Schließlich geht es darum, die eigenen Kinder irgendwie auf dem Gymnasium zu halten. Dass das Problem nicht bei den Schülern zu suchen ist, davon ist jeder der Anwesenden überzeugt. Schnell entwickeln sich jedoch auch innerhalb der Elternschaft Fronten. Denn trägt nicht auch das ständig störende ADHS-Kind dazu bei, dass die Bildungskarriere des eigenen Sprösslings gefährdet ist?

mehr ...

Kartenbestellung
So 18.09.16 19:30  T3 
VVK: 16,30 / erm.: 11,90 / U-18: 9,70
AK: 17,- / erm.: 13,- / U-18: 11,-
incl. Geb.

Ermäßigung mit der SWR2 Kulturkarte.

Theater

Wir unterstützen die Initiative "kultur für alle"

 

19.09.16 | Montag

Citizen.KANE.Kollektiv und Anne Rabe: Achtzehn Einhundertneun - Paradies

Jürgen, Andrea und Sara haben es schön. Sie wohnen in einem der Einfamilienhäuser, die Ende der 90er Jahre gebaut wurden. Damals, als man noch glaubte, dass mit dem neuen Jahrtausend alles besser werden würde.  Aber seit Tagen kommt Jürgen nur noch zum Essen aus seinem Zimmer. Er zieht sich zurück in die sichere Welt des Versagers. Deutschland hat er schon einmal in Flammen aufgehen sehen. Als Journalist hatten ihn seine Recherchen auf die Spur eines mordenden Nazitrios gebacht – und keiner hatte ihm geglaubt. Seit im Fernsehen allabendlich brennende Asylbewerberunterkünfte gezeigt werden, schweigt er. Andrea arbeitet und arbeitet. Aber nicht wie früher für überregionale Zeitungen. Sie gewinnt keine Preise mehr. Stattdessen hat sie sich mit ihrem Mann auf den "Spielplatz" zurückgezogen.  Dass Sarah noch immer zuhause wohnt, ist ihren Eltern ganz recht. Sie setzt dem inkonsequenten Lebensstil ihrer Eltern einen passiv-aggressiven Widerstand entgegen. In Gedanken ist sie längst auf der Flucht in eine ganz andere Welt. Ihre Reise soll ins Paradies führen. Sara ist ihren Eltern abhanden gekommen.

mehr ...

Kartenbestellung
Mo 19.09.16 11:00  T1 
VVK: 17,- / erm.: 13,- / Jugendliche: 9,-
incl. Geb.

Karten für die Frühvorstellungen nur direkt über die Theaterhauskasse: 0711-4020720

Theater

Veranstalter: Citizen.KANE.Kollektiv

 

Citizen.KANE.Kollektiv und Anne Rabe: Achtzehn Einhundertneun - Paradies

Jürgen, Andrea und Sara haben es schön. Sie wohnen in einem der Einfamilienhäuser, die Ende der 90er Jahre gebaut wurden. Damals, als man noch glaubte, dass mit dem neuen Jahrtausend alles besser werden würde.  Aber seit Tagen kommt Jürgen nur noch zum Essen aus seinem Zimmer. Er zieht sich zurück in die sichere Welt des Versagers. Deutschland hat er schon einmal in Flammen aufgehen sehen. Als Journalist hatten ihn seine Recherchen auf die Spur eines mordenden Nazitrios gebacht – und keiner hatte ihm geglaubt. Seit im Fernsehen allabendlich brennende Asylbewerberunterkünfte gezeigt werden, schweigt er. Andrea arbeitet und arbeitet. Aber nicht wie früher für überregionale Zeitungen. Sie gewinnt keine Preise mehr. Stattdessen hat sie sich mit ihrem Mann auf den "Spielplatz" zurückgezogen.  Dass Sarah noch immer zuhause wohnt, ist ihren Eltern ganz recht. Sie setzt dem inkonsequenten Lebensstil ihrer Eltern einen passiv-aggressiven Widerstand entgegen. In Gedanken ist sie längst auf der Flucht in eine ganz andere Welt. Ihre Reise soll ins Paradies führen. Sara ist ihren Eltern abhanden gekommen.

mehr ...

Kartenbestellung
Mo 19.09.16 19:30  T1 
VVK: 17,- / erm.: 13,- / Jugendliche: 9,-
incl. Geb.

Karten für die Frühvorstellungen nur direkt über die Theaterhauskasse: 0711-4020720

Theater

Veranstalter: Citizen.KANE.Kollektiv

 

20.09.16 | Dienstag

Citizen.KANE.Kollektiv und Anne Rabe: Achtzehn Einhundertneun - Paradies

Jürgen, Andrea und Sara haben es schön. Sie wohnen in einem der Einfamilienhäuser, die Ende der 90er Jahre gebaut wurden. Damals, als man noch glaubte, dass mit dem neuen Jahrtausend alles besser werden würde.  Aber seit Tagen kommt Jürgen nur noch zum Essen aus seinem Zimmer. Er zieht sich zurück in die sichere Welt des Versagers. Deutschland hat er schon einmal in Flammen aufgehen sehen. Als Journalist hatten ihn seine Recherchen auf die Spur eines mordenden Nazitrios gebacht – und keiner hatte ihm geglaubt. Seit im Fernsehen allabendlich brennende Asylbewerberunterkünfte gezeigt werden, schweigt er. Andrea arbeitet und arbeitet. Aber nicht wie früher für überregionale Zeitungen. Sie gewinnt keine Preise mehr. Stattdessen hat sie sich mit ihrem Mann auf den "Spielplatz" zurückgezogen.  Dass Sarah noch immer zuhause wohnt, ist ihren Eltern ganz recht. Sie setzt dem inkonsequenten Lebensstil ihrer Eltern einen passiv-aggressiven Widerstand entgegen. In Gedanken ist sie längst auf der Flucht in eine ganz andere Welt. Ihre Reise soll ins Paradies führen. Sara ist ihren Eltern abhanden gekommen.

mehr ...

Kartenbestellung
Di 20.09.16 11:00  T1 
VVK: 17,- / erm.: 13,- / Jugendliche: 9,-
incl. Geb.

Karten für die Frühvorstellungen nur direkt über die Theaterhauskasse: 0711-4020720

Theater

Veranstalter: Citizen.KANE.Kollektiv

 

Citizen.KANE.Kollektiv und Anne Rabe: Achtzehn Einhundertneun - Paradies

Jürgen, Andrea und Sara haben es schön. Sie wohnen in einem der Einfamilienhäuser, die Ende der 90er Jahre gebaut wurden. Damals, als man noch glaubte, dass mit dem neuen Jahrtausend alles besser werden würde.  Aber seit Tagen kommt Jürgen nur noch zum Essen aus seinem Zimmer. Er zieht sich zurück in die sichere Welt des Versagers. Deutschland hat er schon einmal in Flammen aufgehen sehen. Als Journalist hatten ihn seine Recherchen auf die Spur eines mordenden Nazitrios gebacht – und keiner hatte ihm geglaubt. Seit im Fernsehen allabendlich brennende Asylbewerberunterkünfte gezeigt werden, schweigt er. Andrea arbeitet und arbeitet. Aber nicht wie früher für überregionale Zeitungen. Sie gewinnt keine Preise mehr. Stattdessen hat sie sich mit ihrem Mann auf den "Spielplatz" zurückgezogen.  Dass Sarah noch immer zuhause wohnt, ist ihren Eltern ganz recht. Sie setzt dem inkonsequenten Lebensstil ihrer Eltern einen passiv-aggressiven Widerstand entgegen. In Gedanken ist sie längst auf der Flucht in eine ganz andere Welt. Ihre Reise soll ins Paradies führen. Sara ist ihren Eltern abhanden gekommen.

mehr ...

Kartenbestellung
Di 20.09.16 19:30  T1 
VVK: 17,- / erm.: 13,- / Jugendliche: 9,-
incl. Geb.

Karten für die Frühvorstellungen nur direkt über die Theaterhauskasse: 0711-4020720

Theater

Veranstalter: Citizen.KANE.Kollektiv

 

21.09.16 | Mittwoch

WAS HEISST HIER LIEBE?
exclusive Vorstellung für das Gesundheitsamt Ludwigsburg

Es ist die Geschichte von Paul und Paula, die zum ersten Mal die große Liebe erleben – mit allem was dazugehört: Schmetterlinge im Bauch und der Angst vor dem ersten Mal. Wie lässt sich die Lust auf Liebe und Zärtlichkeit leben, zwischen Schulstress und Krach mit den Eltern, zwischen Facebook und Twitter, zwischen dem Schönheitsideal, das uns die Medien vorgaukeln und den eigenen Minderwertigkeitskomplexen? Auch diese Mal stellt „Was heisst hier Liebe?“ die richtigen Fragen, gibt viele Antworten, bringen Paul und Paula ihre erste Liebe auf die Bühne mit allen Problemen und Unsicherheiten: offen, behutsam, mutig und natürlich mit viel Musik.

„Alles, was man wissen sollte, wird in diesen tollen zwei Theaterstunden benannt. (...) Die Mädchen und Jungen sind hellwach und sehr aufmerksam, sie rufen immer wieder „geil“, johlen und applaudieren. Dabei ist es für die meisten der erste Theaterbesuch. Aber die vier Schauspieler sind so vielseitig und präsent, so witzig und überzeugend, sie wechseln die Spielebenen, präsentieren mal typische Szenen zwischen Eltern und Teenagern, wie sie jeder kennt. Dann wieder brillieren sie in comedyreifen Parodien. Einen besseren ersten Eindruck als hier könnte das Theater bei den Erstbesuchern kaum hinterlassen.“ - Stuttgarter Zeitung, 19.7.12

mehr ...

Kartenbestellung
Mi 21.09.16 10:30  T3   
12,- / erm. 9,- / Mitgl.+Jgdl. bis 18 J. 7,-
incl. Gebühren
Ermäßigung mit der SWR2 Kulturkarte.

Karten nur an der Theaterhauskasse!

Für Jugendliche ab 13 Jahren!


21.9.2016: Geschlossene Veranstaltung!

Theater

Wir unterstützen die Initiative "kultur für alle"

 

Citizen.KANE.Kollektiv und Anne Rabe: Achtzehn Einhundertneun - Paradies

Jürgen, Andrea und Sara haben es schön. Sie wohnen in einem der Einfamilienhäuser, die Ende der 90er Jahre gebaut wurden. Damals, als man noch glaubte, dass mit dem neuen Jahrtausend alles besser werden würde.  Aber seit Tagen kommt Jürgen nur noch zum Essen aus seinem Zimmer. Er zieht sich zurück in die sichere Welt des Versagers. Deutschland hat er schon einmal in Flammen aufgehen sehen. Als Journalist hatten ihn seine Recherchen auf die Spur eines mordenden Nazitrios gebacht – und keiner hatte ihm geglaubt. Seit im Fernsehen allabendlich brennende Asylbewerberunterkünfte gezeigt werden, schweigt er. Andrea arbeitet und arbeitet. Aber nicht wie früher für überregionale Zeitungen. Sie gewinnt keine Preise mehr. Stattdessen hat sie sich mit ihrem Mann auf den "Spielplatz" zurückgezogen.  Dass Sarah noch immer zuhause wohnt, ist ihren Eltern ganz recht. Sie setzt dem inkonsequenten Lebensstil ihrer Eltern einen passiv-aggressiven Widerstand entgegen. In Gedanken ist sie längst auf der Flucht in eine ganz andere Welt. Ihre Reise soll ins Paradies führen. Sara ist ihren Eltern abhanden gekommen.

mehr ...

Kartenbestellung
Mi 21.09.16 11:00  T1 
VVK: 17,- / erm.: 13,- / Jugendliche: 9,-
incl. Geb.

Karten für die Frühvorstellungen nur direkt über die Theaterhauskasse: 0711-4020720

Theater

Veranstalter: Citizen.KANE.Kollektiv

 

Citizen.KANE.Kollektiv und Anne Rabe: Achtzehn Einhundertneun - Paradies

Jürgen, Andrea und Sara haben es schön. Sie wohnen in einem der Einfamilienhäuser, die Ende der 90er Jahre gebaut wurden. Damals, als man noch glaubte, dass mit dem neuen Jahrtausend alles besser werden würde.  Aber seit Tagen kommt Jürgen nur noch zum Essen aus seinem Zimmer. Er zieht sich zurück in die sichere Welt des Versagers. Deutschland hat er schon einmal in Flammen aufgehen sehen. Als Journalist hatten ihn seine Recherchen auf die Spur eines mordenden Nazitrios gebacht – und keiner hatte ihm geglaubt. Seit im Fernsehen allabendlich brennende Asylbewerberunterkünfte gezeigt werden, schweigt er. Andrea arbeitet und arbeitet. Aber nicht wie früher für überregionale Zeitungen. Sie gewinnt keine Preise mehr. Stattdessen hat sie sich mit ihrem Mann auf den "Spielplatz" zurückgezogen.  Dass Sarah noch immer zuhause wohnt, ist ihren Eltern ganz recht. Sie setzt dem inkonsequenten Lebensstil ihrer Eltern einen passiv-aggressiven Widerstand entgegen. In Gedanken ist sie längst auf der Flucht in eine ganz andere Welt. Ihre Reise soll ins Paradies führen. Sara ist ihren Eltern abhanden gekommen.

mehr ...

Kartenbestellung
Mi 21.09.16 19:30  T1 
VVK: 17,- / erm.: 13,- / Jugendliche: 9,-
incl. Geb.

Karten für die Frühvorstellungen nur direkt über die Theaterhauskasse: 0711-4020720

Theater

Veranstalter: Citizen.KANE.Kollektiv

 

22.09.16 | Donnerstag

Patrizia Moresco: Die Hölle des positiven Denkens
PREMIERE: 22.09.

Wenn die Hölle so brüllend komisch ist, wie ein Abend mit der Komikaze Kabarettistin Patrizia Moresco, wovor haben wir dann Angst? In ihrem neuen Programm erhebt sich die Moresco, wie Phönix aus der Flasche, gegen den neuen Zeitgeist. Nichts und Niemand bleibt verschont, am wenigsten sie selbst.

"Die Moresco ist eine Comedygranate" - Tagesspiegel Berlin

"So quecksilbrig und sprungbereit wie die Moresco ihre Gags abfeuert, so meisterhaft wie ihre Kunstpausen, bevor sie ihre Pointen detonieren lässt, ist Stand-Up-Comedy in Deutschland selten zu erleben." - Stuttgarter Zeitung

mehr ...

Kartenbestellung
Do 22.09.16 20:15  T4 
VVK: 20,70
AK: 22,-
incl. Geb.

Comedy

 

FÜENF: 5 Engel für Charlie
PREMIERE 7.5.2016

Die neue Tour!

Ohne Fallschirm aufgeschlagen und ungebremst auf die Menschheit losgelassen. Wohin sich auch der Geschmack verirrt, da sind längst:

5 Engel für Charlie - the next level of A-Cappella-Comedy!

 

mehr ...

Kartenbestellung
Do 22.09.16 20:15  T1 
VVK: 22,90 / erm. 19,60
Ab 2017: VVK: 23,10 / erm.: 19,80
incl. Geb.

Konzert

 

23.09.16 | Freitag

CAVEMAN von Rob Becker

Männer sind Jäger und Frauen sind Sammlerinnen. Eine Tatsache, die die menschliche Evolution bis heute nicht hat ändern können. Die Kult-Comedy begeistert Publikum und Kritiker rund um den Globus. Ein MUSS für alle, die eine Beziehung führen, führten oder führen wollen!

mehr ...

Kartenbestellung
Fr 23.09.16 20:00  T2 
VVK: Kat. 1: 26,20 / Kat. 2: 24,-
AK: Kat. 1: 27,-/ Kat. 2: 25,-
incl. Geb.

Falls die Veranstaltung in T2 stattfindet ist keine 2. Kategorie im Verkauf!

Theater

 

FÜENF: 5 Engel für Charlie
PREMIERE 7.5.2016

Die neue Tour!

Ohne Fallschirm aufgeschlagen und ungebremst auf die Menschheit losgelassen. Wohin sich auch der Geschmack verirrt, da sind längst:

5 Engel für Charlie - the next level of A-Cappella-Comedy!

 

mehr ...

Kartenbestellung
Fr 23.09.16 20:15  T1 
VVK: 22,90 / erm. 19,60
Ab 2017: VVK: 23,10 / erm.: 19,80
incl. Geb.

Konzert

 

Patrizia Moresco: Die Hölle des positiven Denkens
PREMIERE: 22.09.

Wenn die Hölle so brüllend komisch ist, wie ein Abend mit der Komikaze Kabarettistin Patrizia Moresco, wovor haben wir dann Angst? In ihrem neuen Programm erhebt sich die Moresco, wie Phönix aus der Flasche, gegen den neuen Zeitgeist. Nichts und Niemand bleibt verschont, am wenigsten sie selbst.

"Die Moresco ist eine Comedygranate" - Tagesspiegel Berlin

"So quecksilbrig und sprungbereit wie die Moresco ihre Gags abfeuert, so meisterhaft wie ihre Kunstpausen, bevor sie ihre Pointen detonieren lässt, ist Stand-Up-Comedy in Deutschland selten zu erleben." - Stuttgarter Zeitung

mehr ...

Kartenbestellung
Fr 23.09.16 20:15  T4 
VVK: 20,70
AK: 22,-
incl. Geb.

Comedy

 

Ziemlich beste Freunde

Der querschnittsgelähmte, wohlhabende Philippe stellt den frisch aus dem Gefängnis entlassenen Kleinganoven Driss als Pfleger ein. Driss empfindet kein großes Mitleid für die Bedürfnisse eines Behinderten und wirbelt den bislang wohlsortierten Alltag des Tetraplegikers kräftig durcheinander. Das aber ist genau das, was Philippe braucht. Kein Mitleid. Philippe sieht seinen Pfleger nicht als sozialen Problemfall, sondern als eine Quelle von Unbeherrschtheit und Freiheitsliebe. Das aber ist genau das, was Driss braucht. Keine Scheu. Zwei Unberührbare, die sich gegenseitig berühren.

mehr ...

Kartenbestellung
Fr 23.09.16 20:30  T3 
VVK: 16,30/ erm.: 11,90/ U-18J.: 9,70
AK: 17,-/ erm: 13,-/ U-18J.: 11,-
incl. Geb.
Ermäßigung mit der SWR2 Kulturkarte.

Theater

Wir unterstützen die Initiative "kultur für alle"

 

24.09.16 | Samstag

Herbert Pixner Projekt: Summer
finest handcrafted music from the alps

Herbert Pixner (Diatonische Harmonika, Klarinette, Trompete, Flügelhorn, Saxophon, Percussion) gelingt es immer wieder aufs Neue, zusammen mit seinen kongenialen Bandmitgliedern (Werner Unterlercher/Kontrabass, Heidi Pixner/Tiroler Volksharfe und Manuel Randi/Gitarren/Klarinette) einen völlig unverwechselbaren Musikstil zu kreieren und weiter zu entwickeln.

Als „Herbert Pixner Projekt“ sind die vier Vollblutmusiker nun seit mittlerweile über 10 Jahren auf den angesagtesten Festivals und Konzertbühnen diesseits und jenseits der Alpen unterwegs. „Energie, Spannung, Herzblut: Das ist die Mischung mit der das „Herbert Pixner Projekt“ seit über 10 Jahren das Publikum begeistert.

mehr ...

Kartenbestellung
Sa 24.09.16 20:00  T1 
VVK: 29,50
incl. Geb.

Konzert

 

CAVEMAN von Rob Becker

Männer sind Jäger und Frauen sind Sammlerinnen. Eine Tatsache, die die menschliche Evolution bis heute nicht hat ändern können. Die Kult-Comedy begeistert Publikum und Kritiker rund um den Globus. Ein MUSS für alle, die eine Beziehung führen, führten oder führen wollen!

mehr ...

Kartenbestellung
Sa 24.09.16 20:15  T2 
VVK: Kat. 1: 26,20 / Kat. 2: 24,-
AK: Kat. 1: 27,-/ Kat. 2: 25,-
incl. Geb.

Falls die Veranstaltung in T2 stattfindet ist keine 2. Kategorie im Verkauf!

Theater

 

Patrizia Moresco: Die Hölle des positiven Denkens
PREMIERE: 22.09.

Wenn die Hölle so brüllend komisch ist, wie ein Abend mit der Komikaze Kabarettistin Patrizia Moresco, wovor haben wir dann Angst? In ihrem neuen Programm erhebt sich die Moresco, wie Phönix aus der Flasche, gegen den neuen Zeitgeist. Nichts und Niemand bleibt verschont, am wenigsten sie selbst.

"Die Moresco ist eine Comedygranate" - Tagesspiegel Berlin

"So quecksilbrig und sprungbereit wie die Moresco ihre Gags abfeuert, so meisterhaft wie ihre Kunstpausen, bevor sie ihre Pointen detonieren lässt, ist Stand-Up-Comedy in Deutschland selten zu erleben." - Stuttgarter Zeitung

mehr ...

Kartenbestellung
Sa 24.09.16 20:15  T4 
VVK: 20,70
AK: 22,-
incl. Geb.

Comedy

 

Ziemlich beste Freunde

Der querschnittsgelähmte, wohlhabende Philippe stellt den frisch aus dem Gefängnis entlassenen Kleinganoven Driss als Pfleger ein. Driss empfindet kein großes Mitleid für die Bedürfnisse eines Behinderten und wirbelt den bislang wohlsortierten Alltag des Tetraplegikers kräftig durcheinander. Das aber ist genau das, was Philippe braucht. Kein Mitleid. Philippe sieht seinen Pfleger nicht als sozialen Problemfall, sondern als eine Quelle von Unbeherrschtheit und Freiheitsliebe. Das aber ist genau das, was Driss braucht. Keine Scheu. Zwei Unberührbare, die sich gegenseitig berühren.

mehr ...

Kartenbestellung
Sa 24.09.16 20:30  T3 
VVK: 16,30/ erm.: 11,90/ U-18J.: 9,70
AK: 17,-/ erm: 13,-/ U-18J.: 11,-
incl. Geb.
Ermäßigung mit der SWR2 Kulturkarte.

Theater

Wir unterstützen die Initiative "kultur für alle"

 

25.09.16 | Sonntag

Sebastian Pufpaff: Auf Anfang

Der Schein regiert die Welt, ob als Zahlungsmittel oder Fassade. Das Wir ist zum
Ich verkümmert und fristet sein Dasein in den digitalen Legebatterien von Facebook, Twitter und Spiegel-online. Doch wir sind anders.

Wir wissen Bescheid. Noch sind wir wenige, doch wir werden mehr. Schon mit der Entscheidung, sich eine Live-Show ansehen zu wollen, brechen Sie aus.

Ich verspreche Ihnen alles und garantiere für mehr. Wir lachen uns tot um kurz darauf wieder aufzuerstehen. Vergessen Sie den Sinn des Lebens, denn wir bauen uns unsere eigene Welt. Sie fragen sich, wovon das Programm handelt?
Woher soll ich das wissen. Bin ich Gott? Ja, bin ich.
Sie aber auch. Sind Sie bereit?

mehr ...

Kartenbestellung
So 25.09.16 19:00  T1 
VVK: Kat. 1: 26,20 / erm.: 21,80 // Kat. 2: 24,- / erm.: 19,60 // Kat. 3: 18,50 / erm.: 14,10
incl. Geb.

Kabarett

Veranstalter: Rosenau Kultur e.V.

 

Florian Schroeder: Entscheidet Euch!

Ausgehen oder zuhause bleiben? Bier oder Wein? Mieten oder kaufen? Heiraten oder trennen? Geschüttelt oder gerührt? Jeden Tag treffen wir 100.000 Entscheidungen. Da muss man ja bekloppt werden.

Wir leben in der Epoche der Selbstoptimierung. Alles muss perfekt sein, der Job, das Aussehen, der Par tner, die Freizeit. Wir googeln, bis der Arzt kommt, weil wir glauben, dass es noch bessere Möglichkeiten geben könnte. Wir wollen das größte Eis, aber bitte zum kleinsten Preis. „Nur wer alle Optionen kennt, kann optimale Entscheidungen treffen“ ist das Mantra unserer Zeit. „Das ist ein Trugschluss“, weiß Schroeder.

mehr ...

Kartenbestellung
So 25.09.16 19:15  T2 
VVK: 20,70 / erm.: 16,30
AK: 21,- / erm.: 17,-
incl. Geb.

Kabarett

 

Patrizia Moresco: Die Hölle des positiven Denkens
PREMIERE: 22.09.

Wenn die Hölle so brüllend komisch ist, wie ein Abend mit der Komikaze Kabarettistin Patrizia Moresco, wovor haben wir dann Angst? In ihrem neuen Programm erhebt sich die Moresco, wie Phönix aus der Flasche, gegen den neuen Zeitgeist. Nichts und Niemand bleibt verschont, am wenigsten sie selbst.

"Die Moresco ist eine Comedygranate" - Tagesspiegel Berlin

"So quecksilbrig und sprungbereit wie die Moresco ihre Gags abfeuert, so meisterhaft wie ihre Kunstpausen, bevor sie ihre Pointen detonieren lässt, ist Stand-Up-Comedy in Deutschland selten zu erleben." - Stuttgarter Zeitung

mehr ...

Kartenbestellung
So 25.09.16 19:30  T4 
VVK: 20,70
AK: 22,-
incl. Geb.

Comedy

 

Martin Luding: AUF UND DAVON
Nackt über die Alpen

Vor gut 2000 Jahren machten sich unsere germanischen Vorfahren „auf und davon“ – nämlich auf den längsten Italienurlaub der Geschichte! Horden von Männern, Frauen, Kindern und Tieren waren zusammen unterwegs, Sack und Pack wurden mitgeschleppt und in den Kneipen entlang der Reiseroute gab es manch kräftiges Handgemenge. Also eigentlich kein Unterschied zu einer heutigen Pauschalreise!
Und umgekehrt: Wenn eine Frau den Jahresurlaub plant, sind das genau genommen Vorbereitungen für eine Völkerwanderung!

mehr ...

Kartenbestellung
So 25.09.16 19:45  T3 
VVK: 21,80
AK: 22,-
incl. Geb.

Comedy

 

26.09.16 | Montag

Harald Martenstein liest aus seinem neuen Buch: Nettsein ist auch keine Lösung

Harald Martenstein gilt vielen als Deutschlands wichtigster Kolumnist. Seine Themen findet er in der großen Politik genauso wie in den kleinen Zumutungen des Alltags. Wenn alle sich aufregen, plädiert er für Gelassenheit, wenn alle lieb sein möchten, fallen ihm Bosheiten ein. Egal, ob er über die Staatsfinanzen, schöne Russinnen, das Kinderkriegen oder deutsche Radfahrer schreibt - Martenstein ist immer eigensinnig, geistreich und unterhaltsam. Sein liebstes Werkzeug ist der gesunde Menschenverstand, sein Feindbild sind Nörgler, Besserwisser und Dogmatiker. Dabei fürchtet er sich weder vor Hasstiraden noch vor Shitstürmen.

mehr ...

Kartenbestellung
Mo 26.09.16 20:00  T2 
VVK: 18,50/ erm.: 14,10
incl. Geb.

Lesung

 

Tauschrausch - Impro-Comedy
Mirjam Woggon, Helge Thun, Jakob Nacken

Die Stars der Comedy Stube und des Tübinger  Improvisationsdauerbrenners Theatersport kommen nach Stuttgart. Helge Thun, Mirjam Woggon und Jakob Nacken haben ein neues Impro-Comedy Format entwickelt, dass es nur in Stuttgart, Reutlingen, Pforzheim und Herrenberg zu sehen gibt!

mehr ...

Kartenbestellung
Mo 26.09.16 20:15  T3 
VVK: 21,80 / erm.: 17,40
AK: 22,- / erm.: 18,-
incl. Geb.

Comedy / Kabarett

 

27.09.16 | Dienstag

FAMILIE FLÖZ - TEATRO DELUSIO
Wiederaufnahme: Premiere am 24.6.

TEATRO DELUSIO spielt mit den unzähligen Facetten der Theaterwelt: Zwischen Bühne und Hinterbühne, zwischen Illusion und Desillusion entsteht ein magischer Raum voller anrührender Menschlichkeit

"Die Vorstellung ist zu Ende, das Haus war voll, "Teatro Delusio" hat die Menschen begeistert (...) Familie Flöz erzählt Geschichten mit einem Witz, einem Charme, einem Furor, der die Leute süchtig zu machen scheint." - Süddeutsche Zeitung

"Wir hören das Publikum jubeln und pfeifen (...) Unsere Phantasie galoppiert (...) Der Grundeinfall von "Teatro Delusio" ist so einfach wie genial." - Berliner Zeitung

"Ohne Worte und doch so ausdrucksstark, ergreifend und doch voller Freude, das ist eine meisterhafte Komödie." - The Guardian

mehr ...

Kartenbestellung
Di 27.09.16 20:00  T2 
VVK: 21,- // AK: 24,-
incl. Geb.

Theater


eine Koproduktion von: Familie Flöz , Arena Berlin, Theaterhaus Stuttgart

Wir unterstützen die Initiative "kultur für alle"

 

29.09.16 | Donnerstag

BIRDY

Gerade eben hat Birdy ihre exklusive und komplett ausverkaufte Clubtour durch fünf Städte absolviert. Jetzt hat die Engländerin bestätigt, dass sie für ihre deutschen Fans noch eine Schippe drauflegt: Im Herbst kommt die charmante Sängerin erneut zu uns, um sieben weitere Konzerte zu geben. Ein toller Erfolg für diese sympathische Künstlerin, deren aktuelle Platte „Beautiful Lies“ schon in die TopTen der Charts eingestiegen war. Bei ihren Auftritten stellte sie ihren großen Live-Qualitäten unter Beweis und zeigte, dass es keines großen Aufwands bedarf, um eine schöne, ruhige und konzentrierte Stimmung zu schaffen.

mehr ...

Kartenbestellung
Do 29.09.16 20:00  T1 
VVK: Stehplatz: 35,25 // Sitzplatz: 38,55
incl. Geb.

Konzert

Veranstalter: Music Circus Concertbüro GmbH

 

BACKBLECH - Die Nacht der Gewohnheit

Vor vier Jahren überraschte BACKBLECH das Publikum mit einem bis dato unbekannten Mix aus Schauspiel, Kabarett und Musik. "Love hurts", das erste Stück, führte den Zuschauern die Facetten des Kennen- und Liebenlernens (lach)tränenreich vor Augen. Nun entführt Backblech mit ihrer Hommage an die Langzeitbeziehung in "Die Nacht der Gewohnheit".

mehr ...

Kartenbestellung
Do 29.09.16 20:15  T2 
VVK: 22,90/ erm.: 18,50
AK: 25,-/ erm.: 21,-
incl. Geb.

Konzert

 

30.09.16 | Freitag

MÄNNERABEND 2 - Letzte Ausfahrt Bali
PREMIERE 30.9.2016

Von und mit Martin Luding und Roland Baisch.

Nach „Caveman“, „Männerabend“ und „Auf und Davon“ folgt nun der der vierte Streich von Martin Ludings Comedy-Theater-Reigen über Mann und Frau.

mehr ...

Kartenbestellung
Fr 30.09.16 20:15  T2 
VVK: 22,90
incl. Geb.

Theater

 

Bernd Lafrenz - KÖNIG LEAR

Frei nach Shakespeare
Mit seinem verwegenen Mix aus Comedia dell´arte - Elementen und Comic-Gebärden, mit seiner phänomenalen Bühnenpräsenz und seinem schier endlosen Fundus an sprachlichen und pantomimischen Mitteln begeistert Bernd Lafrenz sein Publikum seit Jahren.

mehr ...

Kartenbestellung
Fr 30.09.16 20:15  T4 
VVK: 17,40 / erm.: 14,10
AK: 19,- / erm.: 16,-
incl. Geb.

Theater