Die Nacht der Lieder
15. Benefiz-Show zu Gunsten der Aktion Weihnachten der Stuttgarter Nachrichten

Die Nummer 15! Wer das Finale erlebt, sieht leuchtende Augen: Vierzig Künstler gehen über die Showtreppe, Blumensträuße fliegen, und der ganze Saal singt „Jingle Bells“. „Die Nacht der Lieder“, 2001 im Metropol-Kino gestartet und später im Staatstheater zu Gast, ist heute eine Herzenssache im Theaterhaus. Die Benefiz-Gala zu Gunsten der Aktion Weihnachten e. V. der Stuttgarter Nachrichten: eine kontrastreiche Show ohne Genre-Grenzen, Spiegel einer bunten Stadt. Erfahrene Künstler treffen auf junge Talente. Und alle Einnahmen gehen direkt an Hilfsbedürftige in der Region.

Eric Gauthier übernimmt diesmal die Rolle des Conférenciers, begleitet wird er von seiner Theaterhaus-Kompanie Gauthier Dance und der Big Night Showband um den Gitarristen Jens-Peter Abele. Der StN-Kolumnist und Flaneursalon-Macher Joe Bauer organisiert/arrangiert die Reihe.

Zur Erinnerung an die erste „Nacht der Lieder“ 2001 kehrt die Marimba-Virtuosin Jasmin Kolberg zurück, diesmal zusammen mit Ulrich Schlumberger (Akkordeon) und Henrik Mumm (Bass). Auch viele neue Gesichter sind zu sehen: z. B. der Sänger Michael Dikizeyeko mit seinem Gitarristen und Produzenten Steve Bimamisa. Beide kommen aus dem Kongo, leben und arbeiten in Stuttgart. Ihr Themen sind Migration und Integration, sie haben Humor, präsentieren afrikanische Songs. Marie Louise heißt die Sängerin/Songschreiberin aus Stuttgart, die 2014 mit ihrem Album „My Name“ Aufsehen erregte. Sie ist ebenso zum ersten Mal am Start wie die erfolgreiche Komikerin Martina Brandl, gelernte Schwäbin mit Berliner Vergangenheit. Den Klassik-Part übernimmt ein junges, bereits mit vielen Preisen ausgezeichnetes Trio in ungewöhnlicher Besetzung: Friederike von Hiller, Klarinette; Lorenz Hofmann, Fagott; Josefa Schmidt, Klavier. Für den Jazz ist diesmal der geniale Saxophonist Ekkehard Rössle zuständig: In seinem „Nacht der Lieder“-Projekt „Songlines“ musizieren mit ihm  die fabelhafte Pianistin Gee Hye Lee und der virtuose Gitarrist Frank Kuruc. Als bleibende Kraft in unserem Mix-Ensemble geht selbstverständlich wieder die A-cappella-Band Die Füenf auf die Bühne. Und im Jahr, da die Welt Elvis Presleys 80. Geburtstag feiert, darf einer der besten King-Darsteller der Republik nicht fehlen: der gebürtige Amerikaner Nils Strassburg mit seiner Band in der furiosen Show „Roll Agents – The Elvis Xperience“. Und dann ist Weihnachten …