Charleroi Danses (Charleroi / B): Kiss & Cry
COLOURS - International Dance Festival

Die Bühne als Filmset für ein poetisches Gesamtkunstwerk: Mit ungewöhnlichen Mitteln erzählt „Kiss & Cry“ die Geschichte der alten Gisèle, die zurückblickt auf ihr Leben, ihre Lieben. Hauptdarsteller sind vier Hände, die Gisèles bewegtes Liebesleben tanzen und dabei gefilmt werden. Vor den Augen des Publikums entsteht auf einem kleinen Tisch in wechselnden Miniaturkulissen großes Kino: ein anrührend zartes, zärtliches Fingerballett, live projiziert auf Großbildleinwand. „Kiss & Cry“ ist eine faszinierende Symbiose aus Tanz, Theater, Kino und Performance, produziert am renommierten belgischen Choreographiezentrum Charleroi Danses von Chefin Michèle Anne De Mey und dem Filmemacher Jaco Van Dormael. „Reine Magie, reines Glück“ (La Libre Belgique).


Idee: Michèle Anne De Mey & Jaco Van Dormael
In Zusammenarbeit mit: Gregory Grosjean, Thomas Gunzig, Julien Lambert, Sylvie Olivé, Nicolas Olivier
Choreographie, NanoDanses: Michèle Anne De Mey and Gregory Grosjean
Regie: Jaco Van Dormael
Texte: Thomas Gunzig
Text: Thomas Gunzig, Jaco Van Dormael
Lichtdesign: Nicolas Olivier
Kamera: Julien Lambert
Kameraassistenz: Aurélie Leporcq
Setdesigner: Sylvie Olivé assisted by Amalgame - Elisabeth Houtart & Michel Vinck
Regieassistenz: Benoît Joveneau, Caroline Hacq
Sounddesign: Dominique Warnier
Ton: Boris Cekevda
Bearbeitung & Interpretation: Bruno Olivier, Gabriella Iacono, Pierrot Garnier
Bauten & Requisiten: Walter Gonzales, Amalgame - Elisabeth Houtart & Michel Vinck
Konzeption zweites Bühnenbild: Anne Masset, Vanina Bogaert, Sophie Ferro
Bühnenbild: Nicolas Olivier
Technik: Gilles Brulard, Pierrot Garnier, Bruno Olivier
Ton: George Frideric Handel, Antonio Vivaldi, Arvo Pärt, Michael Koenig Gottfried, John Cage, Carlos Paredes, Tchaikovsky, Jacques Prevert Ligeti, Henryk Gorecki, George Gershwin
Erzähler: Marcus Himbert
Fotos Maarten Vanden Abeele
Premiere: 2011, Manège de Mons – Mons (BE)

Produktion: Charleroi Danses / le manège.mons - Centre Dramatique
Koproduktion: Les Théâtres de la Ville de Luxembourg
With the support of the Fédération Wallonie Bruxelles

 

VIELFALT UND KREATIVITÄT – DIE MERCEDES-BENZ BANK BEWEGT COLOURS
Gefördert von der Baden-Württemberg Stiftung und der Landeshauptstadt Stuttgart
Produced by Theaterhaus Stuttgart

 

Weitere Informationen
Tanz

COLOURS - International Dance Festival
presented by Eric Gauthier

VIELFALT UND KREATIVITÄT – DIE MERCEDES-BENZ BANK BEWEGT COLOURS

www.coloursdancefestival.com

 

 

Weitere Veranstaltungen "Tanz/Ballett"
HORROR
Familie Flöz: TEATRO DELUSIO
Özcan Cosar: Neues Programm
Martin Luding: AUF UND DAVON
HORROR

Alle Veranstaltungen "Tanz/Ballett" ...