L-E-V (Tel Aviv / IL): OCD Love

Sharon Eyal ist der Star der israelischen Tanzszene. Viele Jahre war sie eine Säule der weltberühmten Batsheva Dance Company, zunächst als Tänzerin, später auch als Choreographin. Heute ist sie weltweit gefragt und – gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten Gai Behar – Chefin ihrer eigenen L-E-V Dance Company, die das hebräische Wort für Herz (lev) im Namen trägt. Um eine Herzensangelegenheit geht es auch in der brandneuen L-E-V-Kreation „OCD Love“, die von COLOURS koproduziert und in Stuttgart uraufgeführt wird: um die Liebe. Aber auch um die Zwangsstörung OCD (obsessive-compulsive disorder), die Liebe und Leben immer wieder auf eine harte Probe stellt. Ein starkes Stück, getanzt im Puls des Techno von DJ Ori Lichtik: „glasklar, schnell und unbelastet von Traditionen“ (Tanz International).