John McLaughlin & The 4th Dimension

John McLaughlin – guitar
Gary Husband – keyboards, drums
Etienne Mbappe - bass
Ranjit Barot - drums

Die Gruppe «The 4th Dimension» ist das Ergebnis jahrelanger Zusammenarbeit mit verschiedenen Musikern aus unterschiedlichen Kulturen und musikalischen Traditionen. Die Musik dieser Gruppe integriert auf einzigartige Weise all diese kulturellen Einflüsse und bewahrt sich gleichzeitig die Spontaneität des Jazz.
Gary Husband ist ein wahrhaft vielfältiger Instrumentalist, er wechselt mit erstaunlicher Leichtigkeit vom Keyboard zum Schlagzeug. Er hat mit vielen Musikern zusammengearbeitet - Allan Holdsworth, Jack Bruce, Jeff Beck, Mike Stern, Christian McBride, Billy Cobham, Mike and Ian Carr’s bands, Yaron Herman, Bob Berg, Gary Moore, Level 42 und Robin Trower. Er formte seine eigenen Bands u.a. mit Randy Brecker, Jerry Goodman, Matthew Garrison, Jim Beard und seit über 6 Jahren spielt er nun auch zusammen mit mir.

Ranjit Barot – gebürtiger Inder und  in Mumbai lebend - ist seit Jahren als ein weltweit aktiver Schlagzeuger bekannt. Die Liste der Musiker, mit denen er zusammenspielte umfasst Zakir Hussain, U. Srinivas, U. Rajesh, Scott Kinsey, Matt Garrison, Wayne Krantz, Dominique DiPiazza, Harmeet Manseta, Taufique Qureshi, Sanjay Divecha, Tim Garland, Gwilym Symcock, Ayden Esen and Elie Afif, Bill Evens u.a. Er ist seit 2011 Mitglied der „4th Dimension“.

Etienne M’Bappe zählt heute zu den weltbesten Bassisten. Er trat auf mit Ray Charles, Salif Keita, Joe Zawinul, Manu Dibango, Steps Ahead. Etienne spielte mit der Pariser Fusion Band Ultramarine, bevor er seine eigene Band ‘Su La Take’ gründete. Er ist 4 Jahren zur Gruppe gekommen und Gary, Ranjit und ich sind stolz mit ihm wieder auf Tournee zu gehen.
2014 nahmen wir eine neue CD mit dem Titel „Black Light“, die im Herbst 2015 erschien. Tourneen mit der aktuellen Formation „The 4th Dimension“ werden dieses Jahr in Südanerika und Europa stattfinden.
Ich hoffe Sie entdecken etwas in unserer Musik, etwas, das in einer Art zu Ihnen spricht, wie sie es vielleicht zuvor noch nicht gehört haben.

Vielen Dank
John McLaughlin