Hillel Kogan: We Love Arabs
COLOURS International Dance Festival

Ein Israeli lädt einen Palästinenser ein, um eine Tanzperformance über friedliche Koexistenz zu choreographieren. Tolle Idee, aber beide betreten gefährliches Gelände – denn viel stärker, als ihnen bewusst ist, reflektiert die Kunst ihre Nahost-politische Realität. Da explodieren ganz banale Anweisungen des Choreographen wie Tretminen, der versöhnliche Dialog entgleitet in die Doppeldeutigkeit und die gute Absicht wächst ihnen heillos über den Kopf. Politisch inkorrekt und gnadenlos witzig, brisant und intelligent, dazu noch choreographisch anspruchsvoll spießt Hillel Kogan die Vorurteile zwischen Davidstern und Halbmond auf, tritt mit zynischer Wonne den Machtkampf zwischen Choreograph und Interpret breit. Darf der Gutmensch wirklich sagen, wo’s lang geht? Seit seiner Premiere 2013 wurde das Stück bei zahlreichen Gastspielen von New York bis Paris gefeiert, COLOURS holt das Highlight des israelischen Tanzes nach Stuttgart.

„Achtung: Kogans verrückter Trip geht unter die Haut – und in die Hirnwindungen“ – tanz Jahrbuch 2014

„Ein Meisterstück in jeder Hinsicht“ – Jerusalem Post

Choreographie: Hillel Kogan