The Ukulele Orchestra of Great Britain: Full English Brexit
Das Original!


The Ukulele Orchestra of Great Britain

“Full English Brexit”

The Ukulele Orchestra of Great Britain, das sich seit seinen ersten Anfängen vor 31 Jahren als Außenseiter mit den “komischen” Instrumenten verstand, hat sich inzwischen zu einer international renommierten Institution entwickelt. Und spätestens seit “Brexit” sieht es sich außerdem auch als Botschafter für “all things British” im Rest der Welt….

Schließlich haben die Ukes bereits in der ganzen Welt gespielt: nicht nur auf der privaten Geburtstagsparty der Queen auf Windsor Castle und bei den BBC Proms, sondern auch im Sydney Opera House, der Carnegie Hall in New York und dem Konzerthaus in Berlin – um nur einige Beispiele zu nennen
Trotz dieses inzwischen schon sehr etablierten Status´ lassen es sich die Musiker auch heute nicht nehmen, sich ihren Spaß mit der kulturellen Elite zu erlauben, sie glauben nicht an den von ihnen selbst kreierten Hype und lachen nach wie vor am allerliebsten über sich selbst.

Die Show der Ukes ist ein Ritt durch alle Genre, von Pop, Rock, Punk, über Folk, Jazz und Oldies bis hin zur Klassik. Virtuos, lustig und immer wieder überraschend, mit der angemessenen Priese an britischem Humor, ist es schier unmöglich, sich dem Charme dieser acht Musiker zu entziehen. Jeder von ihnen hat seine eigene, unverwechselbare Persönlichkeit, seine ganz besondere Art, Songs zu interpretieren, und die Mischung dieser individuellen Musiker, ihre Interaktion untereinander, macht das Ganze zu einem Abend voller musikalischer Überraschungen und menschlicher Wärme. Sich selbst nicht zu ernst zu nehmen und vor allem auf der Bühne Spaß zu haben, gehört zu den Geheimnissen ihres weltweiten Erfolges.
Auf der Bühne tragen sie alle formelle Abendkleidung und jeweils eine Ukulele in verschiedenen Größen und Stimmungen, jeder singt, und zusammen hinterlassen sie Standing Ovations und sprachlose Menschen…