Julian + Roman Wasserfuhr Quintett // Eric Schaefer Kyoto Mon Amour
31. Theaterhaus Jazztage

Julian + Roman Wasserfuhr QUINTETT
Julian Wasserfuhr (tp) Roman Wasserfuhr (p) Markus Schieferdecker (b) Oliver Rehmann (dr) Paul Heller (sax)

Was die Musik der Wasserfuhr-Brüder so besonders macht, ist ihr Mut zu bezaubernder Schlichtheit, ihr absolutes Vertrauen in die Melodie und ihr Gefühl für Lyrik und innere Spannung. Handwerkliches Können und instrumentale Virtuosität werden nicht wahllos zur Schau gestellt, sondern ganz im Dienste des Songs und für den für die Wasserfuhrs so typischen Transport von Emotionen eingesetzt. „Es klingt, als seien Julian & Roman Wasserfuhr endlich da angekommen, wo sie hinwollten: ganz bei sich. Wunderbar freie Improvisationen vereinigen sich mit fast schwebender Melodik – nie klang the sound from Hückeswagen so international, so gut.“ STERN


Eric Schaefer Kyoto Mon Amour
Kazutoki Umezu (cl) Naoko Kikuchi (koto) John Eckhardt (b) Eric Schaefer (dr)

Das „heimliche Zentralgestirn in der […] deutschen Jazzszene“ (Die Zeit), Eric Schaefer „hebt die Jazzwelt [abermals] aus so manchen Angeln“ (Süddeutsche Zeitung): Mit „Kyoto mon Amour“ wagt der Schlagzeuger und Komponist den Brückenschlag zwischen westlicher und japanischer Musik.
Die richtigen Begleiter hierfür fand Schaefer zum einen im Radio: Als er Kazutoki Umezu in einer Radiosendung mit seiner Klarinette hörte, wusste er, dass dies der Klang war, den er suchte.
Unbedingt wollte er Naoko Kikuchi dabei haben, denn sie ist tief verwurzelt in der japanischen Koto-Tradition. Mit John Eckhardt spielt Schaefer schon jahrelang zusammen in seiner Band „The Shredz“.